Wie alles begann...

Bild: Kristina Krumpholz
Bild: Kristina Krumpholz

Vor mehr als drei Jahrzehnten wuchsen bei dem Ehepaar Nick und Marieta van der Merwe eine Vision und ein Traum: ein Ort, wo sich Menschen für das Leben der Tiere einsetzen. Diese Vision wurde der Grundstein der Harnas Wildlife Foundation.

 

Das wichtigste Ziel ist es, diese Tiere, die nicht für sich selbst sprechen können, zu retten und zu schützen. Leider in einer Umwelt voller sozialer Probleme und Missstände, die durch den respektlosen Umgang mit der Natur hervor gerufen sind.

Am 19. Jänner 2001 starb völlig unerwartet der Gründer, Vater und Ehemann Nick van der Merwe. Seit damals wird Harnas von seiner Ehefrau Marieta und seinem Sohn Schalk geleitet.

 

Während der letzten 30 Jahre wurde Harnas zur Heimat für misshandelte, verletzte oder verwaiste Löwen, Leoparden, Geparde, Caracals, Wildhunde, Erdmännchen, Mangusten, Paviane, Strauße, Stachelschweine und viele andere Tiere.

Die Umweltschutzprinzipien basieren in dem Glauben, dass Gott uns Menschen die Erde anvertraut hat, damit wir dafür Sorge tragen und uns um ALLE Bewohner kümmern. Aber leider befindet sich die Welt in einer akuten Notlage, weil wir Menschen mit den natürlichen Ressourcen nicht achtsam umgehen.

 

Als Harnas in Namibia immer bekannter wurde und die Leute wussten, was dort getan wird, bekam Harnas immer mehr Anfragen von Farmern, die Harnas um Hilfe baten. Diese Farmer haben das Problem, dass Raubtiere ihre Ziegen, Schafe oder auch Kühe töten. Sie wollen diese Raubtiere nicht töten, aber sie sehen oftmals keine andere Möglichkeit. Harnas nimmt diese Problemtiere bei sich auf und fördert damit das Verständnis und die Unterstützung bei der örtlichen Bevölkerung.

 

Um diese Verantwortung weiterhin tragen zu können, hat Harnas einen Grundgedanken: ein „Harnas“ war ursprünglich ein Schutzschild, das im Kampf getragen wurde und es ist jetzt das Symbol für die Mission von Harnas: Schutz der Natur inklusive aller Formen des Lebens unter der Wahrung der Umweltschutzes.

 

Terminvereinbarung
HNO Praxis 0664/73 96 2651
Massage 0664/99 66 223

"Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass sich andere darum kümmern."
Martin Luther King